Serbien tritt als sechstes im Halbfinale auf

Nachträglich wurde entschieden, dass die serbische Vertreterin im ersten Halbfinale am 10. Mai als die sechste Darstellerin antritt, nach dem türkischen und vor dem rusischen Vertreter.

 

Am 17. Januar 2011 wurden in Düsseldorf die Halbfinalteilnehmer ausgelost. Jedes Land bekam einen Termin an einem der beiden Halbfinalveranstaltungen und auch die „Big Five" bekamen damit einen Termin für die Stimmabgabe. Bei der Auslosung wurden die Länder unter Berücksichtigung ihres Stimmverhaltens in den vorangegangenen Jahren auf sechs Töpfe verteilt, um ein ausgewogenes Verhältnis zu schaffen. Zu den „Big Five" gehören die fünf finanzkräftigsten Mitglieder der Europäischen Rundfunkunion. Diese direkt bestimmte Finalteilnehmer sind: Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien. Spanien durfte sich die Startnummer bei der Auslosung aussuchen und wählte die Nummer 22 - die gleiche Nummer, die Deutschland im Vorjahr gewählt hatte. Andere Mitglieder der „Big Five" treten nach dieser Reihenfolge im Finale auf:

11. Frankreich

12. Italien

14. Großbritannien

16. Deutschland

In dieser Reihenfolge treten die Länder im ersten Halbfinale auf:

1. Polen
2. Norwegen
3. Albanien
4. Armenien
5. Türkei
6. Serbien
7. Russland
8. Schweiz
9. Georgien
10. Finnland
11. Malta
12. San Marino
13. Kroatien
14. Island
15. Ungarn
16. Portugal
17. Litauen
18. Aserbaidschan
19. Griechenland

In dieser Reihenfolge treten die Länder im zweiten Halbfinale auf:

1. Bosnien und Herzegowina
2. Österreich
3. Niederlande
4. Belgien
5. Slowakei
6. Ukraine
7. Moldawien
8. Schweden
9. Zypern
10. Bulgarien
11. Mazedonien
12. Israel
13. Slowenien
14. Rumänien
15. Estland
16. Belarus
17. Lettland
18. Dänemark
19. Irland

broj komentara 0 pošalji komentar